Hier erfahren Sie alles über:


-  Unser Ultraschall-Gerät

-  Was ist Ultraschall?

-  Wie erleben Sie eine Ultraschalluntersuchung?

-  Was wird mit Ultraschall untersucht?

 

Ultraschall

Was ist Ultraschall?

Wie erleben Sie eine Ultraschalluntersuchung?

Mit unseren beiden Topgeräten vom Typ „Acuson X 300“ können wir Ultraschalluntersuchungen in höchster Qualität in allen Anwendungsbereichen, einschließlich der Gefäßfunktionsdiagnostik durchführen.

Der Ultraschall, auch Sonographie genannt, ist ein bildgebendes Verfahren, bei dem Schallwellen im nicht hörbaren Bereich genutzt werden.


Wie funktioniert das? Im Schallkopf des Geräts sind Kristalle angeordnet, an welchen mittels elektrischer Spannung Schwingungen ausgelöst werden. Diese verursachen ein Schallfeld, welches in das Gewebe eindringt.


Diese Wellen werden reflektiert, zum Gerät zurückgeschickt, in elektrische Impulse umgewandelt und vom Computer analysiert. Zur direkten Darstellung des Blutflusses bedient man sich des Dopplereffektes.


Unser Topgerät vom Typ „Acuson X 300“

Ultraschall des Halses.

Für viele Untersuchungen befinden Sie sich auf einer Liege oder Sie sitzen.
Der Schallkopf wird auf die Untersuchungsregion aufgelegt, zum Kontakt mit der
Hautoberfläche wird ein Gel aufgebracht.


Untersuchungen im Bauchbereich erfolgen im nüchternen Zustand, das bedeutet, der Patient sollte Stunden vor der Untersuchung weder essen noch trinken. Untersuchungen des Beckens werden mit voller Harnblase durchgeführt.

Wer kann untersucht werden?

Da der Ultraschall praktisch risikolos ist, ist auch eine Untersuchung von Schwangeren möglich.

Was wird mit Ultraschall untersucht?

>>  Ober- und Unterbauchorgane, Nieren- und Harnwege


>>  Bei oberflächliche Weichteile, Muskeln, Sehnen, sowie

      Weichteilanteile bei Gelenken


>>  Brustdrüse


>>  Halsregion, Speicheldrüse, Schilddrüse


>>  Baby-Hüfte


>>  Thoraxwand (Brustkorb)


     >>  Farbduplexsonografie der Arterien und Venen

           (liefert Informationen zum Blutfluss etc.)

Chronische Pankreatitis (Verkalkungen)

Gallensteine werden mittels Ultraschall sichtbar.

Ultraschall von Weichteilen.

Ultraschall verfügt über einen hervorragenden Weichteilkontrast mit feinster Gewebsauflösung.



Die Anwendungsgebiete im Einzelnen: